Die Känguru-Chroniken

Trailer ansehenTeaser ansehen
  • teilen

Marc-Uwe, ein unterambitionierter Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund, lebt mit einem Känguru zusammen. Doch die ganz normale Kreuzberger WG ist in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem gigantischen Bauprojekt die Idylle des Kiezes. Das findet das Känguru gar nicht gut. Ach ja! Es ist nämlich Kommunist – das hatte ich vergessen zu erzählen. Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Schließlich gipfelt das Ganze in einem großen Anti-Terror-Anschlag und … äh… weiß auch nicht mehr so genau. Jedenfalls ist der Film ziemlich witzig.

Filmbewertung

Kinostart05.03.2020

DrehbuchMarc-Uwe Kling

Produzent/inStefan Arndt
Uwe Schott

RegieDani Levy

HauptdarstellerDas Känguru
Dimitrij Schaad
Rosalie Thomass
Henry Hübchen

mehr zum Film

Inhalt

ansehen

50 Kommentare

ansehen

Aktuelle Themen

Henry Hübchen in der Hörbar Rust

Er ist gebürtiger Charlottenburger, auch wenn man’s nicht gleich vermuten würde. Henry wuchs im Osten der Stadt auf. Mit der …

„Schweinesystem, wir kommen!“

Eigentlich versteht sich Marc-Uwe Kling als alternativer Kleinkünstler und spricht ungern über seine Arbeit. Dass seine Bücher zu Bestsellern wurden, …

Das Geheimnis eines Erfolgs

Die Geschichten vom Kleinkünstler und dem Beuteltier erschienen zuerst als Kolumne im Radio, dann als Buch und schließlich als Hörbuch. …

Empfehlungen

Rumba

0

Alle Filme